Walnüsse rösten

Wer gerne knackige geröstete Nüsse aus dem Supermarkt zum TV-Abend genießt, der hat schnell unnötige und vor allem ungesunde Kalorien zu sich genommen. Denn die Nussmischungen aus dem Supermarkt werden oft mit qualitativ minderwertigen, stark erhitzten und mehrfach ungesättigten Pflanzen-Ölen geröstet. Noch dazu enthalten sie viel Salz, was zu erhöhtem Blutdruck führen kann. Auch wenn durch das Erhitzen ein Teil an wertvollen Fettsäuren und Vitaminen verloren geht, sollte man lieber eigene Walnüsse rösten.

Nichtsdestotrotz behalten sie einen Teil ihrer Mineralien und Ballaststoffe bei und der Röstvorgang verfeinert zusätzlich ihr Aroma. Selbst geröstete Nüsse sind somit nicht nur eine leckere und gesündere Alternative zum Tüten-Produkt, sondern man weiß sogar, was in ihnen steckt.

Wenn Sie selber von zu Hause aus Walnüsse rösten, sollten Sie auf die Zugabe von Fett verzichten. Denn es ist nicht nur gesünder und die Nüsse erhalten dadurch eine schöne dunkle Farbe, sondern es werden außerdem Röststoffe freigesetzt, die den Geschmack intensivieren. Die Methode des Röstens veredelt Lebensmittel grundsätzlich und verbessert ihr Aroma. Deshalb wendet man es beispielsweise bei Kaffeebohnen, Kakaobohnen und Getreide an.

In diesem Rezept zeigen wir Ihnen, wie Sie Walnüsse rösten – ganz ohne die Zugabe von Fett in der Pfanne oder im Backofen.

Walnüsse rösten – Im Backofen oder in der Pfanne?

Walnüsse rösten
Walnüsse rösten Durch den Röstvorgang wird das Aroma der Nüsse verbessert.

Zum Walnüsse rösten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Während man Brot- und Toastbrot-Scheiben beispielsweise in den Toaster gibt, werden Nüsse und Crôutons vorzugsweise in der Pfanne geröstet. Aber auch der Backofen ermöglicht ein gleichmäßiges Rösten.

Für das pure Rösten empfehlen wir grundsätzlich eine Pfanne zu verwenden, da es die schnellere Zubereitungsart ist. Wird jedoch eine Gewürzmischung an den Nüssen gewünscht, so ist der Backofen besser geeignet.

Walnüsse rösten – Rezept für die Pfanne

Wenn Sie in der Pfanne Walnüsse rösten möchten, benötigen Sie nichts weiter als Walnüsse in beliebiger Menge und eine Pfanne.

Nehmen Sie am besten eine große Pfanne, damit sie möglichst gleichmäßig die Walnüsse rösten können.

Rösten Sie sie bei mittlerer Hitze und ohne die Zugabe von Pflanzenölen. Denn die Nüsse enthalten von Natur aus Fett, das hierfür ausreichend ist.

Rühren Sie die Nüsse gleichmäßig mit einem Kochlöffel durch, damit alle Seiten schön braun werden und um ein Verbrennen zu vermeiden.

Bereits nach 5 Minuten werden Sie den angenehmen Duft des Röstvorgangs riechen. Sie können die Nüsse dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Wir empfehlen eine Teflon-Pfanne mit Anti-Haft-Beschichtung.

Exotische Gewürzmischung für den Backofen

Wer auf aromatische Gewürze nicht verzichten möchte, der kann auch darin seine Walnüsse rösten, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Für das Backofen-Rezept mit Gewürzen benötigen Sie:

  • 300 g Walnüsse, roh
  • Salz (am besten Meersalz)
  • Pfeffer
  • Kurkuma
  • Paprika edelsüß
  • etwas Muskatnuss
  • granulierte Zwiebeln
  • etwas Wasser
  • Backpapier auf einem Backblech
  1. Nehmen Sie je einen großen Esslöffel der Gewürze und geben Sie diese in eine kleine Schüssel.
  2. Geben Sie einen kleinen Schluck Wasser dazu, um eine dickflüssige Gewürzmischung zu verrühren.
  3. Geben Sie die Nüsse in eine größere Schüssel und verteilen Sie die Gewürzmischung darüber.
  4. Nehmen Sie einen Kochlöffel und vermengen Sie die Nüsse mit den Gewürzen. Alle Nüsse sollten gut bedeckt sein.
  5. Heizen Sie währenddessen schon einmal den Ofen auf 160°C Ober/Unterhitze vor.
  6. Verteilen Sie die Walnussmischung auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Die Nüsse sollten möglichst nicht aufeinander liegen.
  7. Schieben Sie das Backblech für 20 Minuten in den Ofen. Mischen Sie danach noch einmal gut durch und geben Sie das Blech für weitere 3 Minuten zurück in den Ofen.
  8. Die fertigen Nüsse sollten eine schöne goldgelbe Farbe von den Gewürzen bekommen haben. Lassen Sie diese noch für eine Viertelstunde abkühlen, damit sie noch knackig werden.

Unser Tipp: Nichts schmeckt besser als Walnüsse aus dem eigenen Anbau. Um die Walnussernte zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen folgende Rollsammler.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 20.08.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.