Walnussholz – Aussehen, Eigenschaften und Verwendung von edlem Walnussbaumholz

Das seltene und teure Walnussholz wird für den Bau von gehobenen Möbeln, Furnieren, diversen Innenausstattungen und kleinen Holzwaren immer beliebter. Denn das optisch edle Walnussbaumholz wird als umweltfreundliche Alternative zu Tropenholz erachtet und gilt deshalb als wertvollstes einheimisches Holz.

Walnussholz stammt vorwiegend aus Fruchtbäumen, die zur Walnussernte auf Plantagen kultiviert und anschließend gefällt werden. Die größten Walnussvorkommen Europas befinden sich in Frankreich – nämlich in Grenoble und in Dordogne. Denn dort werden riesige Plantagen zur Nussgewinnung kultiviert. Eine explizite Züchtung von Walnussbäumen allein zum Zweck der Holzgewinnung ist eher unüblich. Das Holz fällt sozusagen als praktisches Nebenprodukt an, wenn die Plantagenbäume im Laufe ihres Lebenszyklus ausgetauscht werden.

Als „Walnussholz“ wird übrigens nur das Holz der „Echten Walnuss (Juglans Regia)“ bezeichnet. Alle anderen Nuss- und Walnussbaum-Sorten werden unter dem Sammelbegriff „Nussbaumholz“ zusammengefasst.

Walnussholz – Aussehen

Da jeder Baum ein Individuum ist, kann Walnussholz in seiner Form, Struktur und Farbe variieren. Oftmals findet man es in einem dunkelbraunen Farbton vor. Allerdings kann das Holz auch in graubraunen oder schwarzbraunen Farbtönen variieren. Auf der Oberfläche sind Poren gut sichtbar und die Maserung zeichnet sich durch eine ausgeprägte Struktur aus. Diese ist entweder gestreift oder unregelmäßig wolkenförmig geadert. Wird der Baum schräg abgeschnitten, dann entstehen dadurch zungenförmige Strukturen. Für die besondere Maserung sind die wertvollen Abschnitte des Wurzelstocks verantwortlich. Denn anders als bei anderen Wirtschaftsbaumarten, die über der Erde gefällt werden, wird der Walnussbaum mitsamt Wurzelstock ausgegraben. Der Wurzelstock ist mit seinen knollenartig verdickten und häufig bis in die Erde reichenden Baumteilen der wertvollste Stammabschnitt zur Holzgewinnung.

Walnussholz – Eigenschaften

Walnussholz ist sehr schwer, hart, fest und formstabil. Es hat unregelmäßige Fasern, die es nur schwer spaltbar machen und deshalb zum Reißen neigen. Ansonsten arbeitet Walnussbaumholz nur wenig und verzieht sich kaum. Die Verarbeitung von Walnussholz kann sowohl maschinell als auch manuell per Hand erfolgen, denn sie ist einfach durchzuführen. Durch die pflegeleichten Eigenschaften lässt sich das Walnussbaumholz problemlos sägen, messern, schälen, schnitzen und drechseln. Auch die Oberfläche von Walnussbaumholz lässt sich einfach bearbeiten. Man kann sie ohne große Schwierigkeiten beizen, mattieren oder polieren.

Worauf man lediglich achten sollte ist, dass das Holz die Eigenschaft hat, sich bei Kontakt mit Eisen und unter Einfluss von Feuchtigkeit, schwarz oder blau zu verfärben. Zudem ist Walnussbaumholz nicht witterungsbeständig und deshalb nicht für den Außenbereich geeignet, auch wenn es weniger anfällig für Insekten und Pilze ist.

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Verwendung von Walnussholz

Walnussholz Walnussbaumholz
Das seltene und edle Walnussholz wird für den Bau von Möbeln, Innenausstattungen und kleinen Holzwaren wie z.B. Schachfiguren genutzt.

Walnussholz gilt als edelste Holzart und wird deshalb gerne zur Produktion von gehobenen Möbeln, Innenausstattungen, kleiner Holzwaren und Furnieren verwendet. Furniere entstehen aus dem Wurzelholz und werden insbesondere für Möbel, Bodenbeläge, Türen, Decken- und Wandverkleidungen verwendet. Auch hochwertige Fahrzeuge werden gerne mit Elementen aus Walnussbaumholz veredelt. Dadurch, dass sich das Holz der Walnuss sehr gut verarbeiten lässt, wird es zudem auch für die Herstellung von Spielfiguren (z.B. Schachfiguren), Dekorationsartikel und Intarsien gebraucht. Besonders beliebt ist die Verwendung von Walnussholz zum Bau von Uhrengehäusen, Musikinstrumenten, Parkett, Gewehrschäfte und Chorgestühle in sakralen Bauten.

Vorteile und Nachteile von Walnussbaumholz

Das edle Walnussbaumholz ist eine Seltenheit und gerade deshalb ein echter Hingucker. Doch wie viele andere Holzarten hat auch Walnussholz seine Vorteile und Nachteile.

Vorteile

  • einfache Verarbeitung per Hand oder Maschine
  • lässt sich gut drechseln, schneiden, schrauben und bohren
  • viele Bearbeitungsmöglichkeiten: mattieren, polieren, beizen
  • arbeitet wenig
  • verzieht sich kaum
  • umweltfreundliche Alternative zu Tropenholz, da heimisch
  • besondere, individuelle und lebendige Einfärbung und Struktur
  • wenig anfällig für Insekten und Pilze

Nachteile

  • seltenes Holz
  • teuer
  • schwer
  • beim Hobeln kann es zu Ausrissen kommen, da der Faserverlauf nicht immer dem Stamm folgt
  • nicht witterungsbeständig
  • empfindlich gegen Feuchtigkeit
  • bei Kontakt mit Eisen können blaue bis schwarze Verfärbungen entstehen

Wo kann man Walnussholz kaufen?

Walnussholz können sie als Rohling, wie z.B. als Block, Platte oder Brett bei einem gut sortierten Holzhändler kaufen. Da das edle Holz eher selten ist, findet man es in Rohform eher schwieriger in Baumärkten. Allerdings gibt es viele vorgefertigte Möbelstücke,Holzwaren und Dekorationsartikel aus edlem Walnussbaumholz.

Der Klassiker unter den kleinen Holzwaren aus Walnussbaumholz sind Messerblöcke, Servierbretter und Schneideblöcke für die Küche. Denn diese sind nicht nur robust, sondern werten die Küche auch optisch besonders auf.

Bestseller Nr. 6
10xNussbaumleiste 500x44x8mm
47 Bewertungen
Bestseller Nr. 7
BIGCAT ROAR Handgefertigtes, 25,4 cm langes Jagdmesser aus Damaszener-Stahl mit Lederscheide. EDC Bowiemesser für Männer. Feststehende Klinge mit Griff aus Walnussholz
13 Bewertungen
BIGCAT ROAR Handgefertigtes, 25,4 cm langes Jagdmesser aus Damaszener-Stahl mit Lederscheide. EDC Bowiemesser für Männer. Feststehende Klinge mit Griff aus Walnussholz
  • SIE BRAUCHEN ES NICHT ZU SCHÄRFEN, DA DIE SCHNEIDE LÄNGER HÄLT: Die Klinge des Viper Jagdmessers ist handgefertigt und zeichnet sich durch perfekte Schnitthaltigkeit und hervorragende Haltbarkeit aus. 15N25, 1080 und 288 Schichten Damaszener-Stahl
AngebotBestseller Nr. 8
Boos Blocks WAL R02 Gourmet-Walnussholz-Schneidebrett von John Boos - 61 x 46 x 4 cm - beidseitig verwendbar, seitlichen Griffmulden. Amerikanisches Schwarzes Walnuss
  • Die Boos Blocks-Schneidebretter und -Hackblöcke sind original amerikanische Klassiker. Sie werden weltweit von Profiköchen, Sterneköchen und Hobbyköchen bevorzugt.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 7.12.2022 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.